Volltextsuche auf: https://app.march.de
Veranstaltungen
Sa., 21.05.22, von 16:00 - 18:00 Uhr
samstags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
So., 22.05.22, von 11:00 - 17:00 Uhr
sonntags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
Sa., 28.05.22, von 16:00 - 18:00 Uhr
samstags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
So., 29.05.22, von 11:00 - 17:00 Uhr
sonntags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
Sa., 04.06.22, von 16:00 - 18:00 Uhr
samstags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
So., 05.06.22, von 11:00 - 17:00 Uhr
sonntags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
Sa., 11.06.22, von 16:00 - 18:00 Uhr
samstags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
So., 12.06.22, von 11:00 - 17:00 Uhr
sonntags
Industrial obbys / Industrielle Materialität- und Bildhaftigkeit
Objekte und Installationen junger Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland

Stefan Bircheneder, Xenia Fumbarev, Matthias Garff, Nils Weiligmann, Rahel Zahlten


Gezeigt werden raumgreifende Installationen, Malerei, Video, Skulpturen und Objekte. Der Ausstellungstitel „Industrial obbys“ (auf Deutsch: Industrielle Hindernisse) kommt ursprünglich aus virtuellen Jump & Run Spielen und hinterfragt unser Verständnis zur Herkunft (menschgemachter) Industriearrangements.

Bilder, welche mit industriellen Orten assoziiert werden, sind zumeist menschenleere Schauplätze und Stillleben einer Gesellschaft. Sie signalisieren Abgrenzung zur Natur, zumeist mit fragmentarischen Rückständen alltäglichen Lebens. Materialien wie Beton und Stahl stehen nicht nur für Stärke, sondern zugleich für ein menschliches Ideal architektonischer Verewigung im 20. Jahrhundert. Kann aus diesen kühlen Orten ohne menschliche Einwirkung Lebendigkeit erwachsen?
Die Ausstellung z
Veranstaltungsort: Altes Pfarrhaus, Am Felsenkeller 4, 79232 March-Hugstetten
Menü zurück Seite
neu laden
zur
Startseite
mehr
Infos
Hilfe schließen
Direkt nach oben